MotoGP Champion 2004 – Valentino Rossi

2004 MotoGP Champion 2004 MotoGP Champion
Print Friendly, PDF & Email

Ende der Saison 2003 trennten sich die Wege von HRC und Valentino Rossi. HRC beharrte jedoch auf ihren Vetrag, so dass Rossi nicht vor dem 31. Dezember auf einer Maschiene eines anderen Herstellers fahren konnte.

Rossi wechselte zu Yamaha, einem Hersteller, der seit 10 Jahen keine Weltmeisterschaft gewonnen hatte. Er gewann den ersten Lauf der Saison und beseitigte so alle Zweifeln darüber, ob der Fahrer oder das Motorrad wichtiger sind bei dem, was kein Fahrer seit Eddie Lawson in der Geschichte der Königsklasse erreicht hatte: Er verteidigte seine Meisterschaften auf verschiedenen Marken, Honda in  der Vorsaison im Jahr 2003 und Yamaha im Jahr 2004.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.