MotoGP Champion 2007 – Casey Stoner

2007 MotoGP Champion 2007 MotoGP Champion
Print Friendly, PDF & Email

Zu Beginn der Saison 2007 wurden erneut die Regeln geändert. Die Zahl der Reifen wurde reduziert und die Motoren wurden von 990cc auf 800cc verkleinert. Die Idee der Reduzierung des Hubraums war die Verringerung der Höchsgeschwindigkeit, jedoch waren die 800cc Maschinenen agiler und erreichten somit höhere Geschwindigkeiten in den Kurven und nahezu die Höchstgeschwindigkeit der 990cc Motoren.

Ducati-Fahrer Casey Stoner, der auf Bridgestone-Reifen unterwegs war, wurde der dominierende Fahrer der Saison. Er gewann 10 von 18 Rennen und wurde mit 128 Pubkten Vorsprung, überlegen Weltmeister vor dem zweitplatzierten Dani Pedrosa und dem drittplatzieren Valentino Rossi.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.