MotoGP Champion 2010 – Jorge Lorenzo

2010 MotoGP Champion 2010 MotoGP Champion
Print Friendly, PDF & Email

Jorge Lorenzo gewann seine erste MotoGP Weltmeisterschaft am 10. Oktober, nachdem er den dritten Patz beim Grand Prix in Malaysia erreichte. Er stand in 16 von 18 Rennen auf dem Podium und gewann davon neun Rennen. Er stellte einen neuen Punkterekord von 383 Punkten auf, 10 mehr als Valentino Rossi 2008 erzielte.

Zweiter in der Gesamtwertung wurde Dani Pedrosa, mit vier Rennsiegen und fehlenden 138 Punkten auf Lorenzo. Valentino Rossi, der drittplazierte, konnte nach seinem Trainingsunfall zum Grand Prix in Mugello und gebrochenem Bein, an drei Rennen nicht teilnehmen. Als weiterer Fahrer konnte nur Casey Stoner noch drei Rennen in der zweiten Hälfe der Saison, gewinnen.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.